Datenschutzerklärung – ClearX App


I. Verantwortlicher
Der Verantwortliche des Dienstes „ClearX App“ im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden: „DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:
K Line Europe GmbH Herr Daniel Backus
Niederrheinstraße 16 40474 Düsseldorf Deutschland Telefon: 49 (0) 1522 850 7422 E-Mail: Daniel@clearxaligners.com


II. Allgemeines zur Datenverarbeitung
Datenschutz hat für die K Line Europe GmbH (im Folgenden auch: „wir“ oder „K Line Europe“) einen besonderen Stellenwert. Aus diesem Grund erheben und verwenden wir personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich auch nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen App sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden: „betroffene Person“) beziehen.
Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt stets im Einklang mit der DSGVO und den geltenden landesspezifischen Datenschutzregeln. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und ist eine solche Verarbeitung nicht durch gesetzliche Vorschriften gestattet, holen wir immer eine Einwilligung der betroffenen Person ein.
Eine Weitergabe von persönlichen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Eine Übermittlung erfolgt nur, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO); für die Weitergabe ein berechtigtes Interesse und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO); für die Weitergabe eine gesetzliche Verpflichtung besteht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO); oder eine Weitergabe zulässig ist im Rahmen der Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)


III. Datenerfassung bei Installation der App
Wird die App heruntergeladen, werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen App Store (Google Play Store bzw. den Apple App Store) übertragen. Zu diesen Daten gehören insbesondere Ihre E-Mail-Adresse und die Kundennummer Ihres Accounts, der Zeitpunkt des Downloads und die individuelle Gerätekennziffer. Für diese Datenerhebung ist K Line Europe nicht verantwortlich und hat hierauf auch keinen Einfluss. K Line Europe verarbeitet diese Daten nur, soweit dies für das Herunterladen der App auf das Endgerät notwendig ist. Eine darüberhinausgehende Speicherung durch K Line Europe erfolgt nicht. Diese Datenverarbeitung ist zur Abwicklung des Vertrages notwendig. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO.
ROSE & PARTNER Seite 2 von 7


IV. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten in der App
Personenbezogene Daten können im Rahmen der App-Nutzung insbesondere auf folgende Weise erhoben werden:
a) Ihre Daten werden automatisch von unseren Systemen oder den von uns beauftragten Dienstleistern erfasst (z.B. Analysedaten) (hierzu im Folgenden VI. und VII.)
b) Sie geben die Daten selbst bei uns ein (z.B. Profilbild) (hierzu im Folgenden VIII.)
c) Ihre Daten werden aufgrund der Zugriffsrechte, die diese App erfordert und die Sie uns erteilt haben, erfasst (z.B. Standortdaten) (hierzu im Folgenden IX.)
V. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten bei Nutzung der App
Wenn Sie diese App installieren und nutzen werden folgende personenbezogenen Daten von Ihnen erfasst:
• Informationen über das Gerät und seine Software (Betriebssystem, Version, Auflösung, Arbeitsspeicher, CPU u. Ä.)
• Demografische Merkmale (Land, Stadt, Systemsprache, Provider, Altersgruppe, Geschlecht)
• Nutzungsstatistiken wie die Verweildauer für bestimmte Inhalte, Häufigkeit und Länge der App-Nutzung, Navigationsverhalten
Diese Informationen werden standardmäßig nur anonymisiert gespeichert, es sei denn der Nutzer gibt aktiv weitere personenbezogene Daten wie E-Mail, Namen, Geburtsdatum, Beruf, Interessen o.ä. innerhalb der App oder verbundener Dienste und Netzwerke an.
Anonymisierte Nutzungsdaten werden zum sicheren Betrieb und zur Weiterentwicklung der App ausgewertet. Diese Daten lassen sich aber nicht mit Ihrer Identität in Verbindung bringen. Wir haben keine Möglichkeiten, diese Daten Ihrer Person zuzuordnen und führen diese Daten auch nicht mit anderen Datenquellen zusammen. Im Rahmen der Nutzung der App können Daten für statistische und Sicherungszwecke in einer Protokolldatei gespeichert werden.
Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Verbesserung der Benutzererfahrung, der Verbesserung des Angebotes, der Inhalte und der Funktionalitäten, dem Evaluieren von Interessens- und Zielgruppen, der Erfolgsmessung von Inhalten und Funktionen innerhalb der App sowie der Individualisierung der Benutzererfahrung um einen möglichst individualisierten Service und Kontakt anbieten zu können und darin, Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Sobald kein berechtigtes Interesse und keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht mehr bestehen, werden diese Daten routinemäßig nach einem Monat gelöscht.


VI. Einsatz von Analysediensten
Zu Analysezwecken und zur Verbesserung der App und des Nutzerverhaltens setzen wir folgende Analysedienste ein, wenn Sie damit einverstanden sind und einwilligen. Sie werden bei Inbetriebnahme der App um Ihre Einwilligung gebeten. Diese Einwilligung ist freiwillig. Wenn Sie diese Einwilligung nicht
1. Facebook SDK
Wir verwenden innerhalb unserer App das Facebook Software Development Kit (SDK). Das Facebook SDK wird von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA herausgegeben und administriert.
ROSE & PARTNER Seite 3 von 7
Wir setzen Facebook SDK auf Grundlage berechtigter Interessen ein. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die nachfolgend angegeben Zwecke (statistische Auswertungen, Analysen, Definition von Zielgruppen) sind als berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO anzusehen.
Über das Facebook SDK können wir verschiedene Auswertungen zur Installation der App und zum Erfolg von Werbekampagne vornehmen. Weiterhin können auch einzelne Aktivitäten (Events) des Nutzers innerhalb der App analysiert werden. Dies dient der bedarfsgenauen Definition von Zielgruppen für Werbekampagnen.
Zu diesem Zweck übersenden wir an Facebook pseudonymisierte Daten und die Information, dass die App gestartet wurde. Als Pseudonym dient dabei die vom Betriebssystem des Endgeräts bereitgestellte Advertising ID (Name kann sich je nach Betriebssystem unterscheiden). Die Advertising ID wird aber nicht zur Optimierung von Werbeanzeigen durch Facebook für den Nutzer eingesetzt, sondern von Facebook verworfen, da unsere App die Verwendung der Advertising ID zu optimierten Werbezwecken durch Facebook generell unterbunden hat. Informationen über die Identität des Users sind uns deshalb nicht bekannt. Weitere Informationen zur Facebook-SDK unter iOS finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/ios und für Android hier: https://developers.facebook.com/docs/android .
2. Google Analytics
Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer App nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden: „Google“). Wir wollen damit eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer App sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer App statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten.
Wir setzen Google Analytics auf Grundlage Ihrer freiwilligen Einwilligung ein. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Mit Nutzung der App stimmen Sie der Datenverarbeitung und Datenweitergabe an Google zu. Sie können in den Einstellungen der App Google Analytics jederzeit deaktivieren und so Ihre Einwilligung für die Zukunft widerrufen. Die Nutzung der App ist nach Deaktivierung möglich, ohne dass wir den Dienst Google Analytics nutzen.
In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und an Google zur Auswertung übertragen.
Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, dass die IP-Adressen der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.
Unter Umständen findet auch eine Übertragung der Daten an Server von Google in den USA statt. Aufgrund der Zertifizierung von Google unter dem EU-US-Privacy Shield hat die Europäische Kommission für Google ein angemessenes Datenschutzniveau festgestellt.
In unserem Auftrag wird Google diese Information benutzen, um Ihre Nutzung der App auszuwerten, um Reports über die App-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der
ROSE & PARTNER Seite 4 von 7
App-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen.
Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.
VII. Daten die Sie selbst eingeben
Sie haben die Möglichkeit, ein Profilbild hochzuladen und Daten zu Ihnen auf Ihrem Profil in der App einzugeben. Sofern das Profilbild personenbezogene Daten enthält oder bestimmte Daten als personenbezogene Daten zu qualifizieren sind, willigen Sie in die entsprechende Datenverarbeitung ein. Diese Einwilligung ist freiwillig, Sie können die App auch ohne diese Daten nutzen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Daten oder das Profilbild zu löschen und Ihre Einwilligung damit zu widerrufen. Die gelöschten Daten werden durch uns nicht weiter gespeichert oder verarbeitet. Sofern das Profilbild besondere Kategorien personenbezogener Daten gem. Art. 9 DSGVO enthält (z.B. Gesundheitsdaten), bezieht sich Ihre Einwilligung ausdrücklich auch auf diese Daten.

 

VIII. Zugriffsrechte
Zur Bereitstellung unserer Dienste über die App, benötigen wir die im folgenden aufgezählten Zugriffsrechte, die es uns ermöglichen, auf bestimmte Funktionen Ihres Geräts zuzugreifen.
• Gerätenummer Ihres Smartphones (Zweck: Optimierung und Fehleranalyse der App, Nutzungsstatistiken)
• Kamera (Zweck: Fotografieren für Zahnbildes des Benutzers)
• Standort
• Bluetooth
• Push-Nachrichten (Zweck: Zustellen von Push-Nachrichten für Benachrichtigungen)
Der Standort wird in ClearX App über die GPS-, WLAN- oder Funknetz-Positionierungs-Funktionalität des Smartphones ermittelt, je nachdem, welche Möglichkeiten das Smartphone anbietet und vom Nutzer erlaubt wurden. Die Standortermittlung wird immer dezidiert vom Benutzer aktiviert und kann jederzeit durch eine Benutzeraktion deaktiviert werden.
Die Bluetooth-Funktionalität des Smartphones wird ebenfalls immer dezidiert vom Benutzer aktiviert und kann jederzeit durch eine Benutzeraktion deaktiviert werden.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die angegebenen Zwecke sind als berechtigte Interessen im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.


IX. Kontaktaufnahme über die App
Unsere Seite enthält aufgrund gesetzlicher Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen ermöglichen (insb. E-Mail-Adresse). Sofern Sie per E-Mail Kontakt zu uns aufnehmen, werden Ihre freiwillig übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zu Ihnen automatisch gespeichert. Eine Weitergabe dieser Daten findet nicht statt.
Die Daten werden gelöscht, wenn keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist mehr besteht und sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse im Sinne der DSGVO ist die Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Kontaktaufnahme.
ROSE & PARTNER Seite 5 von 7
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Sie haben die Möglichkeit, der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen. Wenden Sie sich dazu an den in Ziffer I. genannten Verantwortlichen. Die Daten aus der bisherigen Kommunikation werden dann gelöscht.


X. Betroffenenrechte
Als betroffene Person stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu. Möchten Sie eines dieser Rechte in Anspruch nehmen, wenden Sie sich hierzu über die in Ziffer I genannten Kontaktdaten an den Verantwortlichen.
1. Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
Sie können von dem Verantwortlichen Auskunft darüber verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten von ihm verarbeitet werden.
Sofern eine Verarbeitung vorliegt, können Sie von dem Verantwortlichen Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie über die Verarbeitungszwecke; die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden; die geplante Dauer, für die die Sie betreffenden personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gem. Art. 22 Abs. 1, 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person; die Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation sowie über die in diesem Zusammengang geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO; Auskunft verlangen.


2. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung ihrer personenbezogenen Daten gegenüber dem Verantwortlichen, wenn die Sie betreffenden verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind.


3. Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
Sie können die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten verlangen, wenn die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind; Sie Ihre Einwilligung widerrufen und es keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt; Sie Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen oder Sie gem. gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch einlegen; die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden; die Löschung zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist; oder die personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben wurden.
ROSE & PARTNER Seite 6 von 7
Dieses Recht auf Löschung gilt nicht, soweit die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information; zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung; aus Gründen des öffentlichen Interesses; oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.


4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Sie können die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit durch den Verantwortlichen; die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung verlangen; der Verantwortliche die Daten nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen; oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob berechtigte Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.


5. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.


6. Recht auf Widerspruch
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Richtet sich der Widerspruch gegen Direktwerbung, haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.


7. Recht auf Widerruf einer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
Sie haben das Recht Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen mit der Folge, dass wir die auf dieser Einwilligung beruhende Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.


8. Beschwerderecht (Art. 77 DSGVO)
Sie haben das Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können sich dafür an die Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden oder an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde.


XI. Datensicherheit und Verschlüsselung
Diese App nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte eine Verschlüsselung. Durch diese Verschlüsselung soll verhindert werden, dass die Daten, die Sie übermitteln oder erhalten, von unbefugten Dritten mitgelesen werden können.
ROSE & PARTNER Seite 7 von 7


XII. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig auf dem Stand Februar 2021. Durch die Weiterentwicklung unserer App und Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher Vorgaben kann eine Änderung dieser Erklärung notwendig werden. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit in der App von Ihnen abgerufen werden.